Nachhaltigkeit

Mein besonders Interesse gilt dem nachhaltigen Tourismus, sowohl beruflich als auch privat. Geprägt wurde diese Einstellung durch Gunnar Lutz, der mir diesen Ansatz im Rahmen meiner Tätigkeit bei „die insel“ auf Korfu, Griechenland, näher brachte.  Danach war klar, dass ich nicht Germanistik und Literaturwissenschaft, sondern Tourismusmanagement studieren würde.

Nachhaltiges Reisen bedeutet für mich faires Reisen. In einem respektvollen Umgang mit der Kultur und Natur in der Destination vor Ort.

Den Gedanken der Nachhaltigkeit möchte ich künftig auch im Veranstaltungsmanagement umsetzen. Darum habe ich mich durch das German Convention Bureau auch zur Nachhaltigkeitsberaterin in der Veranstaltungsbranche weiterbilden lassen (http://www.gcb.de/de/article/das-gcb/green-gcb/weiterbildung-zum-nachhaltigkeitsberater-in-der-veranstaltungsbranche-).

Natürlich soll auch die Kommunikation weiterhin nachhaltig sein- langanhaltend & wirkungsvoll!